Wir über uns

Titelbild-Seite001

Wir, die Selbsthilfegruppen im DRK für abhängigkeitserkrankte Menschen sind eine Gemeinschaft, deren Ziel es ist, dauerhaft abstinent bzw. clean zu leben. Unsere Gruppen besuchen Männer und Frauen, die von Alkohol, illegalen Drogen oder Medikamenten abhängig sind. Wir bieten zur Zeit sechs Gruppen mit unterschiedlicher Ausrichtung an. So z.B. eine Gruppe für jüngere, von illegalen Drogen Abhängige und eine Gruppe für Angehörige von suchtkranken Menschen.

Ebenfalls zum Angebot des DRK gehört eine Gruppe für Menschen, die von Spielsucht
betroffen sind („Die Glorreichen“, Kontakt siehe Beratungsstellen).

Die Anonymität ist bei uns gewahrt. Schweigepflicht ist selbstverständlich.

Alle Betroffenen finden bei uns Achtung und Akzeptanz. Ziel der Selbsthilfe ist es, eine Gemeinschaft zu bilden und sich gegenseitig darin zu unterstützen, ein zufriedenes, sinngebendes und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Regelmäßige gemeinsame Freizeitangebote wie Grillen, Kloatscheeten oder Tagesausflüge sowie unser Sommerfest und die Weihnachtsfeier ergänzen unser Angebot. In der Regel sind diese Angebote für unsere Gruppenmitglieder kostenlos.

Wir erheben keinen Mitgliedsbeitrag. Die Gruppe finanziert sich ausschließlich durch Spenden und den Zuschüssen des Landkreises und des DRK.

Wir treffen uns jeden Dienstag (Angehörige jeden zweiten Dienstag ab dem 06.11.2018) von 19.00 bis 21.00 Uhr im

DRK-Mehrgenerationen-Haus, Nordhorn, Schulstraße 19 

Das DRK-Mehrgenerationen-Haus

Das DRK-Mehrgenerationen-Haus

Einige unserer Gruppenräume

Einige unserer Gruppenräume

Unsere Gruppenleiter und andere engagierte Gruppenmitglieder bilden sich weiter. Gefördert von der Evangelischen Erwachsenen Bildung und mit Unterstützung des DRK Kreisverband Grafschaft Bentheim, bieten wir regelmäßig kostenlose Fortbildungsmaßnahmen an. 

 

 

Kennst Du das auch?

Probleme durch Suchtmittel in deiner Beziehung, am Arbeitsplatz, mit Schulden?

Gedanken und Gefühle von Hilf- und Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit, Scham oder Ängsten?

Dann ist es gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die auch ein Suchtproblem haben oder hatten und die heute darüber sprechen.

In der Selbsthilfegruppe!

 

shg00a

 

Und noch ein paar Personalien

 

Thomas Lambers

Thomas Lambers

Thomas Lambers ist Vorsitzender, zuständig für die allgemeine Organisation, betreut die Gruppenvorstellungen und macht Öffentlichkeitsarbeit.

Andrea Faber

Andrea Faber

Andrea Faber ist stellvertretende Vorsitzende

Ulla Kahle

Ulla Kahle ist unsere Kassenwartin

Michael Emrich

Michael Emrich

Michael Emrich ist Schriftführer, kümmert sich um unsere Fortbildung und macht Öffentlichkeitsarbeit.